Knüpfen für Anfänger: Kissen und Teppiche

Mit der Methode des Knüpfens lassen sich zum Beispiel die Teppiche herstellen. Man benötigt dazu eine Straminunterlage, eine Knüpfnadel und Wolle, die auf die gewünschte Länge geschnitten wurde. Mittels verschiedener Techniken wird die Wolle durch die Webfäden des Stramins gezogen und verknotet.


Knüpfen für Anfänger: Kissen

Für Anfänger ist zu empfehlen erst kleine Kissen aus Knüpfpackungen zu knüpfen. In Bastelgeschäften und im Internet kann man Knüpfkissen mit verschiedenen Motiven kaufen: z.B. Blumen-, Tier- oder Moderne-Motive. Zu beachten ist beim Kauf ob in der Knüpfpackung als Zubehör die Knüpfhaken, Rückwand und Füllung enthalten sind oder müssen extra gekauft werden. Außer Kissen gibt es Tischläufe, Wandbehänge, Fußmatten, Brücken und Teppiche zum selber knüpfen zu kaufen.


Knüpfen - Kissen aus Knüpfpackung
Beispiel: Kissen mit Blumen-Motiv aus Knüpfpackung

Noch ein Beispiel: Kissen selbst knüpfen

Knüpfen für Anfänger: Teppiche

Wenn jemand will originelle Teppich selber knüpfen - gibt es Teppich-Sets (Knüpfpackungen) mit vorgedrucktem oder farbig vorgemaltem Teppichstramin und die Knüpfwolle-Packs in Schnittpack oder nur als Strang (selbst schneiden!). Bei einigen Knüpfpackungen wird nach farbigem Zählmuster geknüpft. Die Teppiche selber knüpfen sehr zeitaufwändig ist, weil zum Beispiel beim einem 150 x 100 cm großem Teppich werden ca. 50.000 Knoten geknüpft. Eine Anleitung über Teppichknüpfen finden Sie zum Beispiel auf Website www.camper-ueber-50.at hier.